• Gudrun Walther

    lead vocals, fiddle, diatonic accordion

  • Kim Edgar

    lead vocals, piano

  • Hendrik Morgenbrodt

    uilleann pipes, flutes

  • Jürgen Treyz

    guitars, dobro, backing vocals

  • Aimée Farrell-Courtney

    bodhrán

Kim Edgar (SCO)

Kim stammt aus Edinburgh in Schottland und ihre Karriere als Solokünstlerin hat ihr den Titel "Scotland’s very own Tori Amos" (Sunday Herald) eingebracht. Ihre Songs spiegeln ihre Begeisterung für Horror, Mythen und Märchen, Feminismus und Geschichte - alles Themen, mit denen sie sich in ihrem Studium für Englische Sprache und Literatur eingehend beschäftigte. Das Fundament ihrer Songs legt sie am Klavier, an welchem sie eine klassische Ausbildung genossen hat. Ihr Debut-Album "Butterflies and Broken Glass" wurde von "Scotland on Sunday" mit fünf von fünf Sternen ausgezeichnet. Ihr zweites Album "The Ornate Lie" erreichte den 11. Platz in den Top Scottish Albums of 2012 des "Sunday Herald" und wurde von "Spiral Earth" für das Beste Album 2012 nominiert. Im BBC Radio Scotland wurde sie zum "Songwriter Of The Week" gekürt. Kim war außerdem Mitglied der "Burns Unit", mit denen sie unter anderem bereits beim Cambridge Folk Festival, in der Show von TV-Ikone Jools Holland und vor der Queen höchstselbst auftrat. Ihr aktuelles Album, "Stories Untold“ (2016) wurd von Jürgen Treyz produziert und aufgenommen, und erhielt erneut fünf Sterne von "Spiral Earth“:

"Kim Edgar is probably one of the best songwriters in Britain today!“ (Spiral Earth)